Das Android-Handy schneller, 5 hilfreiche Tipps.

21.08.2015 10:51 | Allgemein

Nach dem Kauf läuft noch alles wie geschmiert, doch das schnelle Smartphone kann über die Monate sehr langsam werden. Dieses Problem tritt oft bei Android Geräten auf.

 

Hier geben wir Ihnen 5 Tipps wie Sie Ressourcen frei bekommen und unnützen Datenmüll entsorgen.

 

Betriebssystem aktuell halten: Wenn das Betriebssystem des Gerätes aktuell gehalten wird, kann das dazu führen das es schneller läuft. Ob das Gerät die aktuelle Version des Betriebssystems hat, erfährt man in den Einstellung über die Option "Geräteinformation". Da die Updates Optimierungen, neue Funktion auch Fehlerkorrekturen enthalten. Der Hersteller versorgt ältere und sehr billige Geräte häufig nicht mehr mit Updates.

Den Starbildschirm verschlanken: Durch Live-Hintergründe und Widgets wird die Rechenleistung und der Akku belastet. Daher hilft oft ein reduzieren der Widgets auf die nötigsten und das deaktivieren des Live-Hintergrundes. Denn durch viele "Homescreens" die angelegt wurden, muss das Handy mehr Informationen verarbeiten.

Apps ausmisten: Oft ist eine Vielzahl von "Bloateware" auf den Android-Smartphone durch den Hersteller vorinstalliert. Diese Apps befinden sich schon mit Auslieferung auf dem Telefon und können meist nicht deinstalliert werden. Hier hilft dann das deaktivieren dieser Apps über den "Anwendungsmanager". Es wird dann zwar noch der Speicherplatz durch die App belegt, aber die Rechenressourcen werden frei. Apps die nicht genutzt werde, sollten gelöscht werden, wenn dies möglich ist.

minimieren des Synchronisierens: Es gibt eine Vielzahl von Programmen in Smartphones die automatisch Informationen im Hintergrund abrufen. Dies belastet die Leistung im Handy und dessen Akku. Durch das minimieren der Synchronisationsintervall, was man über die Konteneinstellung einrichtet, kann die reduzierte Häufigkeit zu einer Steigerung der Rechenleistung im Gerät führen.

unnütze Daten löschen: Im Zwischenspeicher werden viele Daten gespeichert um eine Beschleunigung der Systemprozesse zu erreichen. Dieser Zwischenspeicher wird auch Cache genannt. Wird dieser nicht regelmäßig geleert, entsteht eine Menge Datenmüll. Der Cache der jeweiligen App kann über den Anwendungsmanager gelöscht werden.

 

 

 

 

Kommentar eingeben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.