SIM-Lock entfernen ab 26.1.2013 strafbar Amerika.

28.01.2013 13:41 | Allgemein

Seit dem 26.1.2013 ist in den USA ein Gesetz in Kraft getreten welches das entfernen des Sim-Lock's, ohne Einverständnis des Providers, unter Strafe stellt. Der Großteil in Amerika verkauften Handys und Smartphones läuft durch die örtlichen Provider, welche die Geräte nur mit Sim-Lock anbieten. Zurzeit ist es möglich, durch unterschiedliche Software, diesen zu entfernen. Schon im Oktober 2012 hat der Librarian of Congress das Auslegen des Digital Millenium Copyright Act (DMCA) so weit geändert, dass es ohne Einwilligung des Providers illegal ist den Sim-Lock zu entfernen. Eingeräumt wurde allerdings eine Übergangsfrist, welche erst  nach 90 Tage die Regel in Kraft treten lässt. Nach dieser Frist ist das Gesetz ab dem 26.1.2013 rechtskräftig.

Der Gesetzgeber in den USA sieht ein Strafmaß von bis zu 500.000 US-Dollar und/oder 5 Jahre Haft, für Wiederholungstäter sind Strafen von bis zu 1.000.000 US-Dollar und/oder 10 Jahre Haft bei einem Verstoß gegen dieses Gesetz. 

Es sind alle Handy und Smartphone Typen von dem Beschluss betroffen, die ab dem 26.1.2013 gekauft werden. Allerdings gilt es nur als Verletzung der Anbieter Nutzungsbedingen, wird der Sim-Lock bei einem Gerät entfernt welches vor diesem Datum erworben wurde und ist somit straffrei. Bis jetzt gibt es diesbezüglich keine Veränderung hier in Deutschland, es sei denn der Gesetzgeber nimmt sich ein Beispiel und führt hierzulande diese Veränderung durch. 

 

Kommentar eingeben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.